Und nun zum Wetten.

Falls „Wetten, dass..?“ mal wieder samstagabends über den Bildschirm flimmert, kann ich folgende Wette anbieten:
„Wetten, dass ich mit geschlossenen Augen feststellen kann, welche Schuhe meine Frau trägt, wenn sie mir unterm Tisch einen Tritt ans Schienbein verpasst.“
Gestern bei der Generalprobe im Fischrestaurant hat’s perfekt funktioniert.

Der Schlag, daneben.

Scheinbar ist es wieder in Mode gekommen, anderen öffentlich einfach abzuwatschen. Die Watsche, Ohrfeige oder auch Backpfeife – das Ventil, wenn einem die Worte ausgehen, lässt andere wortlos zurück. Egal ob Gangsterrapper oder Oscar-Preisträger, man lässt sich keine Gewalt aus dem Baum der Unerkenntniss rütteln. Nein. Wer anderen ins Gesicht schlägt, zeigt einfach nur, dass man selbst um nichts besser ist, als der, den man mit einer Watsche zu bestrafen trachtet.