Papier gewordene Bloggerei

Vorgestern noch auf der Lesebühne am Csaterberg, heute schon zwischen zwei Buchdeckeln. Der kleine aber feine Verlag edition lex liszt 12 hat eine handvoll meiner Blogtexte von hier und meinem Ursprungsblog boomerang.twoday.net im wunderschönen Büchlein „Junge Literatur Burgenland Volume 6“ veröffentlicht, das bald in eure Bücherregale wandern darf. Ich bin mächtig stolz, dass ich da neben Clara Heinrich, Katharina Köller und Thomas Hofer auch noch als jung gelten darf. Ich danke allen, die das möglich gemacht haben.

Es ist folgendes:

Rotstift raus und den 10. September des aktuellen Jahres im Kalender einkringeln. Denn da gibt’s am Csaterberg eine kleine Literaturwanderung, in deren Rahmen das Büchlein „Junge Literatur 2022“ aus dem Verlag edition lex liszt 12 vorgestellt wird. In dem Druckwerk gibt’s nämlich auch Fein-, Un-, Schwach-, Wider-, Tief-, Stumpf-, Spitz- und Wahnsinnigkeiten von mir zu lesen. Im Rahmen der Wanderung gibt’s dank der wunderschönen Gegend nicht nur was aufs Auge, sondern auch ordentlich was auf die Ohren, denn die drei anderen Mitautoren (Clara Heinrich, Thomas Hofer, Katharina Köller) und ich werden mit Leseproben aus dem Büchlein nicht sparen. Also: Wohlan, Termin eintragen, Wanderböcke entspinnwebnen und die Ohren putzen. Ich freu mich schon auf Euer Dabeisein.

Geflügelte Zaungäste

Des Nachbars Pieperln schau‘n,
nicht nur durch den Gartenzaun.
Nein, viel mehr sie schlupfen durch.
Doch gutes Futter nährt, also: Hurch!
Irgendwann, in Bälde, ist’s soweit
dass die Lücken scheinen wenig breit

und der Weg zum Heimatstall
versperrt. Dann bin ich am Ball
liebe Henderl, für euch wohl bitter,
ich richt‘ schon mal’s Grillrostgitter,
sinnier schon durch Marinaden,
kommt nur rüber, seid eingeladen.