Neue Frisur für die Bäume.

Tja, auch die Obstbäume müssen dann und wann zum Frisör.
Obstbaumschnitt 2011
Müssen sie natürlich nicht. Der kommt nämlich zu ihnen.
Also, in dem Fall bin ich der Friseur. Und mit allerlei Werkzeug,
einer Leiter und ambitioniertem Schnitt kommen ein paar Birnen
und Äpfel zu einem hübschen Äußeren, der eine Gravensteiner zu
einer knackigen Amputation, die brav verarztet wird und der Friseur
himself zu einen kleinen Muskelkater.

6 Gedanken zu “Neue Frisur für die Bäume.

  1. boomerang 7. März 2011 / 14:27

    Hmmm, am Kopf bleibt die Summe aller Haare die selbe, richtig.
    Nur wachsen die halt an anderen Stellen. Das Gesicht wird an
    gewissen Stellen größer, dafür wachse ich an der Nase und den Ohren zu.

    Gefällt mir

  2. schmerles 28. März 2011 / 22:50

    die meisten werden bei mir vermutlich mal wieder verschont, ich komm nicht dazu

    Gefällt mir

  3. boomerang 29. März 2011 / 09:57

    Muss ja nicht unbedingt sein. Und was wirklich weg muss, kann auch später mal weggezwickt werden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s