Der Partyschreck.

Snief
Mein Taschenmesser. Mein ständiger Begleiter. Mein Mitmirdurchdickunddünngeher.
Und das seit vielen, vielen Jahren.
Jahrzehnten.
Ja.
Mein Messer.
Es ist heut zum Partyschreck mutiert.
Ehe noch die „Party“ losging, war sie schon wieder im Begriff, zu Ende zu sein.
Zack.
Ein schnödes, unspektakuläres, weiches Zack.
Und das war’s.
Das soll’s gewesen sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s