Die Woche(n) des Wahnsinns.

Alle hackeln und hackeln. Alle mit dem Job. Manche miteinander. Stille Post da. Zu wenig Kommunikation dort. Missverständnisse. Kompetenzen verschwimmen. Da wird geflüstert. Dort kaffeegeplauscht. Jeder ist gepisst. Alle sträflich übermüdet, am Zahnfleisch untewegs und reißen sich trotzdem den A auf. Ein Haufen Wahnsinniger in einem Haufen Wahnsinn, der sich aufgestaut hat und in einem Wust an Arbeit explodiert. Die Aussicht ist keine gute.

3 Gedanken zu “Die Woche(n) des Wahnsinns.

  1. Etosha 17. März 2013 / 21:00

    Klingt nicht gut. Wofür eigentlich? Ist es wirklich so wichtig? Ich meine, gibts nichts anderes? Nichts anderes mehr?

    Gefällt mir

  2. boomerang 18. März 2013 / 10:47

    Einige Rauchschwaden stehen noch im Raum. Ruhe scheint eingekehrt. Jeder hat mal verschnauft. Life goes on. Der Wahnsinn hat Pause.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s