Am laufenden Band geht’s weiter.

Hoffentlich. Ich hab nicht vergessen, nur noch etwas gegessen. Aber jetzt ist es soweit, ich schreite zur Pokalisierung der aktuellen, neugestarteten Freitagstexterrunde.

Es stand folgendes Bildnis zur Betextung in der Auslage, das sich mir vor nicht allzulanger Zeit darbot, als ich’s eilig hatte, heim zu eilen. Aber: Eile mit Weile. Weil ohne Weile, wäre da dieses Bildchen nicht, welches – ich mach’s kurz – der Herr Schabl… äh, Schlabonski treffend mit einer Bildunterschrift versah.

Jetzt steh ich hier schon ne halbe Stunde am Sushifließband, und es kommt nix. Hunger! Drecksladen. Und zugig.

Ein herzliches Lachen entlockt es mir immer noch. Und mit dem wunderbaren Text vom Dieter ist’s gleich doppelt lustig. Und beim Dieter geht’s am Freitag weiter.
Wohlan, lasst uns unsre Sattel weiter schleppen und schauen, was der alte Sattelschlepper uns zur Betextung aufs Fließband der Freitagstexterei bereit stellt. Ich bin gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s