Sinnesfreuden

Die Gassen geben wieder duftend preis, welch Kulinarik längste Zeit in ihnen schlummern musste. Es dringt indisch, persisch, chinesisch, italienisch, wienerisch, japanisch und kroatisch an Nas‘ und Ohr. Die Stadt atmet wieder. Und das ist schön.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s