petze.

zugegeben. facebook macht anfangs ein bissl süchtig.
man schaut und sucht ob man nicht den oder den findet,
oder stöbert bei dem oder dem in den kontakten um
vielleicht jemand auszumachen, den man eigentlich auch
gern wieder mal kontaktieren möchte.
fein.
aber dass einen facebook „verpetzen“ will, wenn man
grad mal ein lässiges online-game spielt, das geht mir
dann doch ein stückerl zu weit.
nein.
es gibt einem zu denken, wie daten eigentlich im hintergrund
so einfach gesammelt und wie einfach und unbedenklich
damit hantiert werden kann – und wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s