Eine neue Uhrzeit beginnt.

Seit September 2001 hab ich keine Armbanduhr mehr getragen. Und bin so eigentlich recht gut zurecht gekommen. Bis, bis mir eben neulich die alte Armbanduhr meines leider bereits verstorbenen Onkels in einer Lade entgegensprang. Es muss so um 1981 gewesen sein, als er verstarb. Seither war die Uhr nicht mehr in Betrieb.
Kurz mal die Krone drehen – und schon dingelts und dengelts dahin, das Uhrwerk. Am Wochenende hab ich ein Lederarmband für die Uhr gekauft, das Metallarmband war mir zu groß und hat auch optisch nicht so gut gepasst.
Jetzt tickt die Gute an meinem linken Handgelenk und erinnert immer wieder an meinen Onkel, den ich leider viel zu wenig gekannt hab.
Ich mag die Tanis.