Ahnung.

Ein schönes Wort.
Eines der Wörter, die ich besonders mag.
Ein Wort, dass leider viel zu oft das Beiwagerl „keine“ vor sich herschieben muss.
Die Ahnung. Die Wissensvermittlung durch seine Ahnen. Sie wird immer weniger geachtet. Immer weniger legt man Wert darauf, was denn die „Alten“ so zu sagen haben, was sie an Wissen und Handwerk sich angeeignet haben. Neu vs Alt. Gewinnt immer öfters. Und so geht viel verloren. Sehr viel. Die Ahnung.
Und so sind wir immer mehr Ahnungslos…

2 Gedanken zu “Ahnung.

  1. bonanzaMARGOT 17. Januar 2014 / 18:45

    ich bin ganz froh, dass man die „ahnungen“ der alten generationen überprüft und nicht unbedingt bzw. blind zu seinen eigenen macht.
    es ist ausserdem ein vermittlungsproblem.

    Gefällt mir

  2. Lo 4. Februar 2014 / 20:06

    Ahnung, ja – das ist schlummerndes Wissen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s