verkombiniert

gestern, bei der millionenshow.
wer kennt das nicht, das mitraten, das sich freuen über das leider nicht in millionen umsetzbare eigene wissen und das ergötzen daran, dass andere die gar so einfachen fragen sogar mit zuhilfenahme von diversen jokern nicht richtig beantworten können.
um die bedeutung von venia legendi ging´s. auf anhieb klingelt´s nicht. mein asterix-latein reicht da leider nicht aus. oder vielleicht doch? mal sehen, die antwortmöglichkeit b, die wegbeschreibung, scheint auf den zweiten blick recht gut zu sein, besser als lehrberechtigung oder die anderen antworten.
weil ….. legendi ist mit ziemlicher sicherheit eine beschreibung, man denke nur an die legende auf landkarten, in der die verwendeten symbole erklärt bzw. „beschrieben“ werden. uuuund, wer sagt´s denn, von wegen „asterix-latein“, veni, vidi, vici – ich kam, sah und siegte. also könnte venia doch auch mit dem weg zu tun haben. und zusammenkombiniert … tötörötö … ergibt sich wegbeschreibung als richtige antwort.
ok, so schwer war´s dann ja auch wieder nicht. und die kanditatin, eine angehende lehrerin, hatte dann natürlich auch die richtige antwort parat.

Ein Gedanke zu “verkombiniert

  1. rollinger 18. Mai 2006 / 14:52

    Westentaschenlingualität Es gibt Leute die reisen nicht in Länder weil sie die SPrache dort nicht können! Das ist mir ein Rätsel. Essen, trinken, schlafen ist auf der ganzen Welt zu verstehen.
    Je mehr man gereist ist, desto mehr Sprachen hjat man gelsen. Auf Schilder, Speisekarten etc und irgendwann kann man sich was zusammenreimen worum es ungefähr gehen könnte.
    Venia….Vene, Blutbahn, Weg..das wäre mir jetzt aufgefallen. Legendia das wäre mir dann auch in „Wegbeschreibung“ gerutscht.
    Man kann sich auch vertun. In Protugal bestellte ich mal „Calderada (Eintopf ich vermute wie im englischen von Cauldron..Kessel) …jedenfalls einen Eintopf ohne Schuhgeschäft. Der Kellner stutzte lachte zeigte auf meine Füße und verneinte. Später dann bei einer Flasche Wein erklärte er mir. Das Serpeteira (Seespinne) und Sapetaria (oder so ähnlich) Schuhgeschäft zu verwechseln schon sehr lustig wäre.

    In diesem Sinne und (ich bin gespannt auf den „Mini“)
    In vino veritas –die Würfel sind gefallen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s