gestatten, margarethe.

wenn schon kein kaltes wasser,
dann wenigstens kalte füße und
ein kühler kopf, kastanienbraune
augen und ein scharfes mundwerk.
margarethe I
der gute willi, dieser schlingel, ich
mein, die ähnlichkeit ist unverkennbar.
da hat der damals also noch auf
seine alten tage …
gut, wir nehmen das mädl in pflege.
wer kann bei dem wetter schon ein
armes mädl verstossen? eben.
außerdem ist da wer, der die kleine
margarethe soooo gerne adoptieren
möchte.
margarethe II

6 Gedanken zu “gestatten, margarethe.

  1. nase 16. November 2007 / 11:54

    ihr zwerg bekommt da wenigstens noch mit, was schnee sein kann, ich werde ihre bilder nachher meinen krümeln zeigen…

    Gefällt mir

  2. boomerang 16. November 2007 / 13:54

    kann mir nicht vorstellen, dass bei ihnen schneelose winter herrschen.
    aber nur zu, meine bilderchens sind für alle da.

    Gefällt mir

  3. boomerang 19. November 2007 / 11:25

    stehen sicher im schneefrauhimmel an einer schneebar
    und gönnen sich sicher einen friertee, die guten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s