Cherry Babs

Heute ist der 4. Dezember, auch bekannt als Barbara-Tag. Die Heilige Barbara, der dieser Tag gewidmet ist, hat sich nämlich seinrzeit immer im Kirschbaum versteckt und die Kerne runtergespuckt. Jeden, den sie getroffen hat, wurde innerhalb der nächsten 365 Tage verheiratet. Da dies zu einer merklichen Steigerung der Ehelichungen geführt und somit der Kirche stattliche Mehreinnahmen beschert hat, wurde alsbald die Heiligsprechung beantragt. In Kirchen, die der Heiligen Barbara gewidmet sind, ist ein original aus dem Munde der ehrenwerten Frau gespuckter Kirschkern im Allerheiligsten verwahrt. Die Legende besagt, dass aus Kirschkernen, die von dem heiligen Speichel benetzt wurden, Bäume erwuchsen, die immer noch prachtvoll blühen und den Besitzern eine ausgiebige Ernte bescheren.