133

und es werden nicht weniger. als digiknipser drückt man ja viel
viel öfters auf den auslöser. und drum sammeln sich die bilder,
sd-card und festplatten laufen über und ich muss mich zur vernunft
mahnen, die bilder auch ausarbeiten zu lassen – das ist ja das
große leid der digiknipser, das ausarbeiten lassen.
früher war der film ausgeknipst und kam am nächsten tag zum
ausarbeiten. und die spannung war eine große, wenn man dann
die phototasche geöffnet hat. so manches hätte man lieber nicht
entwickeln lassen, dass eine oder andere war leider über- oder
unterbelichtet – aber man hatte was in der hand.
heute vermisse ich leider das „aha“, wenn man eine photo aus
der tasche zieht, an das geknipst zu haben man sich nicht erinnern
kann, oder wenn man situation im bild eingefangen hat, die man
heute auf dem display der digicam mit einem „delete“ quittiert
hätte – solche bilder brauchen eben zeit, zeit zu reifen und dann mal
in 10-20 jahren ganz gern angesehen zu werden und vielleicht gar
zu einem lieblingsphoto avancieren zu können. leider.
als digiknipser ist man dem 24er- bzw. 36er-rythmus entwachsen,
verschiebts immer wieder und denkt sich, na dieses wochenende
knips ich noch mit – aber dann. aus dem wochenende wird ein
monat, dann steht wieder ein geburtstag an – und diese bilder will
man ja auch entwickelt haben, also zuwarten.
tja, mittlerweile sinds 133 photos – und die sind schon gründlich
aussortiert. ich denk mir, wenn ich die jetzt nicht auf cd brenn‘ und
zum photolabor bring‘, dann vergammeln sie mir auf der festplatte.

5 Gedanken zu “133

  1. frau k. 3. November 2006 / 11:07

    sie löschen tatsächlich Bilder mit der Delete Taste ? Sowas mach ich nicht

    Ok.. ich brenn sie irgendwann auf CD oder DVD und nehm sie von der Festplatte runter. Mittlerweile hab ich 11000 Bilder auf meinem PC.. ich glaube, es wird Zeit für eine externe Festplatte.. ab und wann lass ich auch noch welche entwickeln.

    Gefällt mir

  2. boomerang 3. November 2006 / 11:14

    tja, ich bin ein horter – und nutz die sd-card plus kamera als bilderalbum.
    frisst zwar batterie, aber man kann sich’s anschauen. drum muss ich mir
    ab und an auf der speicherkarte platz verschaffen. leider. die bilder sind
    – zumindest die meisten – auf festplatte gesichert, klar. aber leider schick
    ich auch frisch geknipstes ins datennirvana – sie haben recht, das sollte man
    auch nicht machen.

    Gefällt mir

  3. godany 4. November 2006 / 22:58

    ach freilich kann man delete drücken. digitalen mist kann man gleich deleten. weg damit.
    und statt bringen könnten sie die bilder ja ins labor mailen und dann holen gehen;)
    zb cyberlab.at oder fotospeed.at

    Gefällt mir

  4. zeitvertreibende 6. November 2006 / 18:25

    wegen des „aha“ habe ich auch immer noch zeiten mit der alten kamera, ist ja auch für erstabzüge eh günstiger. aber vielfotografieren bin ich auch längst erlegen. bis ich in montenegro den sd-karten-crash hatte, da hat sich meine vielbilderlaune arg gelegt.

    Gefällt mir

  5. schmerles 8. November 2006 / 08:35

    ich habe gestern abend bilder gesucht, die wurden vor 4 jahren aufgenommen. dabei hatte ich eine menge anderer fotos wiedergesehen mit dingen, an die ich mich so nicht mehr erinnerte, ohne anlaß, aber an die ich mich gern und weniger gern erinner ließ. dinge die bei bearbeitung und sortierung vielleicht gelöscht hätte. festplattenstöbern kann so ganz interessant werden plötzlich. ich verlaß mich da auf die timelinefunktion von picasa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s