die blaue elise …

… ist heute beim pickerl-machen
und bekommt ein feines service (okok, ein paar 10.000km zu spät).
aber jetzt ist es endlich soweit, einerseits gut – aus sicht
der sicherheit -, andererseits schlecht – aus sicht
meines geldbörsels. bislang war (klopf, klopf klopf)
nicht allzuviel am wagen zu machen, aber diesmal
rechne ich mit einer rechnung hart an der 1000 euro schmerzgrenze.

16 Gedanken zu “die blaue elise …

  1. knutschflower 20. April 2006 / 11:42

    Da hab ich doch glatt ein déjà vue Erlebniss was die Reparaturkosten betrifft …
    Hoffe die Schmerzgrenze wird unterschritten!

    Gefällt mir

  2. boomerang 20. April 2006 / 13:01

    hmm, die werkstattmenschen haben noch nicht angerufen.
    entweder trauen die sich nicht oder es ist alles paletti.
    spannend sowas…

    Gefällt mir

  3. boomerang 20. April 2006 / 15:09

    das handy hat gerade gebimmelt:
    239 euronen alles in allem,
    die blaue elise ist scheints pumperlgsund.
    hossa.

    Gefällt mir

  4. knutschflower 20. April 2006 / 15:47

    Na aber hallo, das sind ja frohe Nachrichten! Net schlecht. Da kann sich mein rotes Hupferl an deiner blauen Elisa ja ein Beispiel nehmen …

    Gefällt mir

  5. OhBehave 20. April 2006 / 16:48

    na! da reichts ja auch noch für 1x volltanken 😉
    Schön für dich.

    Gefällt mir

  6. dus 20. April 2006 / 16:51

    uiuiui ich las elise und dachte an elise.
    aber ich ahnte, es kommt was andres.
    und jez wars doch DIE elise.
    juhu!!

    elise rulez!
    haben sie ein bild?

    Gefällt mir

  7. boomerang 20. April 2006 / 16:55

    tun sie sich nicht täuschen bzw. zu viel erwarten.
    sie wissen sicher wie ein 93er fiesta aussieht, in königsblau.
    so ein lotus wär zwar auch was nettes, aber irgendwie
    nicht so meines – fast schon zu spielzeugig, das fahrzeug.

    Gefällt mir

  8. dus 20. April 2006 / 16:58

    ahsoo also doch getäuscht

    hrhrhr
    🙂

    macht nix
    ich hatte auch mal so ein alten fiesta,
    baujahr keine ahnung. 91 oder so.
    war mein erstes auto.
    hab ich von einer art tussi gekauft
    mit sportfahrwerk und alufelgen und sportlenkrad, tiefergelegt.
    das auto hiess: gangsta baby. und wir waren ein team.
    bis der tüv und scheidete (schied) geschieden, ah keine ahnung.
    und ich weinte. und meine frau (jetzt exfrau also auch geschieden) sagte zu mir.
    wein nicht rum wg einem auto. und ich weinte noch mehr.

    sind sie traurig?
    MUAHAHAHAH!

    Gefällt mir

  9. boomerang 20. April 2006 / 17:14

    erste autos sind halt schon was besonderes.
    ich hab derer gleichzwei.
    mein erstes erstes auto, das uneigentliche,
    war ein audi 50 (später ist mit dem selben chassis
    der polo verkauft worden) – das war der frosch –
    und mit dem bin ich die ersten kilometer auf
    diversen feldwegen gefahren. als der weg kam,
    war ich zwar ein wenig traurig, abernicht so schlimm.
    der zweite erste wagen, mein eigentlich erstes auto,
    obwohls mir auch nicht gehörte – die blaue elise übrigens auch nicht,
    ich hab ja noch nie ein auto mein eigen nennen können –
    war ein weinroter einsergolf – das fun-mobil oder (fad) der rote blitz.
    der war fein, aber leider auch ein freund des rostes.
    der hat mit mir und ich mit ihm ziemlich viel durchgemacht –
    beispielsweise die fahrt zur führerscheinprüfung.

    Gefällt mir

  10. dus 20. April 2006 / 17:19

    ah fahrt ZUR prüfung. hehe gut.
    jaja autos..

    abt so ist das

    ja die golfs rosten hammer. unverschämt eigentlich.
    golfs warn immer scheineteuer und nach 10 jahren gehts los.
    oder nach 8. auf jeden fall auf den tag.
    der rost hinten wos die kofferraumklappt runterläuft.
    ekelig!

    Gefällt mir

  11. boomerang 20. April 2006 / 17:21

    die freude ist eine große.
    und mit der differenz komm ich ca. 10.000km weit.

    Gefällt mir

  12. boomerang 20. April 2006 / 17:23

    bei mir wars dort, wo man den wagenheber ansetzt.
    da kann man schön die straße anschaun, als beifahrer.
    .
    damals hats geregnet – hätt ich mich mit dem mopet
    verkühlen sollen?

    Gefällt mir

  13. dus 20. April 2006 / 17:24

    wie jz durchgerostet?
    da unten?
    zum durchkucken`?

    neee

    Gefällt mir

  14. boomerang 20. April 2006 / 17:29

    ich hab den wagen raufgekurbelt – er lüpfte auch das vorderbeinchen – aber dann lüpfte er wieder runter, obwohl der wagenheber noch oben war.
    durchgucken direkt ging natürlich nicht – ist ja noch die innentapzierung dazwischen.
    aber der wagenheber war quasi im auto.

    Gefällt mir

  15. dus 20. April 2006 / 17:30

    wow das ist eine tolle geschichte!
    und typisch golf.

    Gefällt mir

  16. boomerang 20. April 2006 / 18:16

    toll?
    unterstellen sie mir doch nix…
    ich war ziemlich baff, wie´s knack gemacht hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s